Translate

Die Internetseite des Heimatvereins durchsuchen

Gewölbekeller


Der Weinkeller (Gewölbekeller von ca. 1650/1750)


Heimatmuseum Rheinbreitbach, Niedergang zum alten Gewölbeweinkeller
Foto: Dankward Heinrich

Der Gewölbekeller wurde wohl wie das Haus in zwei Bauphasen ca. 1650 und 1750 errichtet. Abmessungen: Länge 9,55m x Breite 4,50m x Höhe 3,15m (Kellermitte). 




Der Weg ins Weinparadies
Foto: Dankward Heinrich


Die Ausgestaltung des Kellers mit Fasslager, Kerzennischen, Öffnungen nach außen zum Befühlen der Fässer sowie Weinkellerschimmel deuten auf seine Nutzung als Weinkeller hin.



Im Gewölbekeller: Rheinbreitbacher Wein, Weinpumpe, Weinversandkiste, Trestermühle
Foto: Dankward Heinrich


In der Mitte verläuft ein Fasslager in Form von 2 niedrigen parallelen Mäuerchen aus Ziegelsteinen (B25cm x H21cm) im Abstand von etwa 1,56m, Abstand zu den Kellerwänden jeweils etwa 1,25m. Aufgrund des Abstandes der Mauern lagerten dort vermutlich mehrere 3000 bis 4000 Liter-Fässer.



Weidenzweige und Bast zum Binden der Reben
Foto: Dankward Heinrich


Im Gewölbekeller des Heimatmuseums Rheinbreitbach: Flaschenwagen, Weinbergsöfen, Weinversandkiste, Eichenfäßchen
Foto: Dankward Heinrich


Im Gewölbekeller: Schwefelspritzen und Verstäuber
Foto: Dankward Heinrich


Verkorkungsmaschinen
Foto: Dankward Heinrich


Gewölbekeller Heimatverein Rheinbreitbach: Weinfässer und Glasballons
Foto: Dankward Heinrich


Fassheber 
Foto: Dankward Heinrich



Heimatmuseum Rheinbreitbach: Kellertreppe vom Gewölbekeller zum Hof
Foto: Dankward Heinrich



Küfer Karl Schmitz im Heimathaus von Fuderfass überrollt
Quelle: HVZ 8.3.1906