Translate

Die Internetseite des Heimatvereins durchsuchen

Chronik des Heimatvereins Rheinbreitbach


Kleine Chronik des Heimatvereins Rheinbreitbach



1966 Verein der Heimatfreunde (Vorläufer des Heimatvereins)

1972 Gründung des Heimatvereins Rheinbreitbach am 22.11.1972

1973 Franz Neunkirchen (✝) Vorsitzender, später  
         Ehrenvorsitzender; 
         Johann Wehner (✝) Ehrenvorsitzender

1974 Gründung des Heimatmuseums (Museum für   
         Rheinbreitbacher Heimatgeschichte)

1975 Franz-Josef Federhen Vorsitzender, später Ehrenvorsitzender

1976 1000-Jahr-Feier Rheinbreitbach (vorbereitet von der "8er-
         Bande" der Vorsitzenden der Ortsvereine); 
         Sanierung des Torbogens der Unteren Burg



Quelle: W.I.R. Feb. 1980



1982 Erfolgreicher Einsatz für die Erhaltung des Gesindehauses der 
         Unteren Burg


WIR 1982




Quelle: W.I.R., August 1983



1985 Sanierung der Fachwerk-Hoffassade des Heimathauses; 
         Bau des neuen Bauhofschuppens; 
         Erkundung des Hofkellers;
         Ende der 1980er Jahre: Übernahme von zwei Räumen für das 
         Heimatmuseum im 1. Stock des Hauses

1987 Neubau der Bauhofschütten im Westen des Museumsgeländes

1992 Kauf der Oberen Burg durch die Ortsgemeinde  
         Rheinbreitbach, Verlegung des Dienstsitzes des 
         Ortsbürgermeisters aus dem Gemeindehaus in die Obere Burg

1994 Offizielle Einweihung der Oberen Burg als 
         Gemeindeverwaltungssitz

1996 Neugründung des Vereins; 
         Anerkennung der Gemeinnützigkeit, 
         Übernahme zweier weiterer Räume im Erdgeschoss des      
         Hauses

1997 Unterschutzstellung des Heimathauses als "Geschütztes 
         Kulturdenkmal", 
         Eröffnung des Heimatarchivs; 
         Pachtvertrag Heimatmuseum zwischen Ortgemeinde und 
         Heimatverein; 
         Wieder-Einweihung des Hillen-Kreuzes nach Restaurierung

1998





2000 Renovierung und Aufbau der Raste an der Josefstraße

2002 Renovierung des Schuppens

2003-2005 Renovierung des Erdgeschosses des Heimathauses

2004 Bernd Hamacher (✝) Vorsitzender; 
         Einbau einer Zentralheizung

2006 Neubau der Schuppendachstühle

2007-2009 Neugestaltung (u. a. Pflasterung)  des Innenhofes, 
         Renovierung der Schuppenmauern; 
         Anlage eines Bauerngartens

2009 Monumentalbild von Rheinbreitbach auf dem 
         Museumsgelände von Hermann Neunkirchen und   
         Franz Weiler

2011 Anlage eines Lehrweinbergs

2013 Bernd Hamacher (✝) Ehrenvorsitzender; 
         Einweihung Denkmal Förderwagen Virneberg an der Unteren 
         Burg; 
         Neugestaltung des Internetauftritts des Heimatvereins 
         Rheinbreitbach

2014 Dankward Heinrich Vorsitzender; 
         Restaurierung Schriftzug "Rheinbreitbach" an der alten Floss-
         und Schiffsanlegestelle Mühlenweg, 
         Schotterung des Bodens im früheren Bauhof-Schuppen, 
         Dauerausstellung Großgeräte Wein- und Landwirtschaft,  
         Dauerausstellung Rheinbreitbacher Weinbau im 
         Gewölbekeller des Heimatmuseums, 
         Restaurierung des Monumentalgemäldes durch Hermann 
         Neunkirchen und Franz Weiler

2015 Sicherung des Heimatarchivs durch den Einbau einer Heizung 
         und einer abschliessbaren Tür im Dachgeschoss des 
         Heimatmuseums Rheinbreitbach; 
         Fortsetzung der Schotterung des Bodens im früheren Bauhof-   
         Schuppen, Einbau einer neuen Dachrinne, Nutzung des 
         Regenwassers für den Bauerngarten,
         mit über 360 Mitgliedern ist der Heimatverein Rheinbreitbach 
         der zweitgrößte Verein des Ortes nach dem Sportverein         

2016 Roden der Brombeer-Wildnis auf dem hinteren, nördlichen 
         Teil des Museumsgeländes, Start mit der Herrichtung der 
         Brache in der Nordwestecke des Museumsgeländes.
         Dritte Verlängerung des Mietvertrages über Museum und 
         Museumsgelände zwischen der Ortsgemeinde Rheinbreitbach 
         und dem Heimatverein für weitere fünfzehn Jahre.
         Fortsetzung der Sanierung von Flur und Nebenräumen des 2. 
         Obergeschosses (Heimatarchiv-Etage).
         Am Mundartabend 2016 tritt das 400. Mitglied dem 
         Heimatverein Rheinbreitbach bei. 

2017 Renovierung der 2. Etage des Heimathauses (Archivetage) 
         sowie des Blauen Salons und der Heimatbibliothek




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Welche Erinnerungen, Informationen haben Sie an die Heimatgeschichte Rheinbreitbachs? Hier können Sie diese schildern.