Translate

Die Internetseite des Heimatvereins durchsuchen

Weitere Unterstützung für das Heimatmuseum Rheinbreitbach


Weitere Unterstützung

RHEINBREITBACH. 
Das war es, was Bernd Hamacher, der Vorsitzende des Heimatvereins Rheinbreitbach hören wollte, als er gemeinsam mit seiner Stellvertreterin Christine Zimmermann und Ortsbürgermeisterin Ulrike Jossen den 1. Kreisbeigeordneten, Heinz-Jürgen Scheid, dessen Mitarbeiterin im Sachgebiet Landesplanung / Dorferneuerung, Martina Kaul, und den CDU Landtagsabgeordneten Erwin Rüddel im kleinen Heimatmuseum empfing: Scheid sagte dem Verein auch für die Zukunft des Heimatmuseums weitere Unterstützung zu. „Wir lassen uns etwas einfallen!"
Immerhin hatte der Kreis Neuwied aus Mitteln des Dorferneuerungsprogramms 9000 Euro für den Erhalt und die Renovierung der zum Gebäude des Heimatmuseums gehörigen, einstigen Stallungen zur Verfügung gestellt. Die Jagdgenossenschaft Rheinbreitbach stellte 3000 Euro bereit, während der Heimatverein mit vielen Helfern hohe Eigenleistungen erbrachte und die Restfinanzierung übernahm. Immerhin kostete die Gesamtmaßnahme rund 25 000 Euro.
„Unsere Kasse ist damit geplündert", so Hamacher, der den Gästen die renovierten und mit einem völlig neuen Dachstuhl versehenen Anbauten und das Innere des Heimatmuseums präsentierte. „Hier ist mit tollem Engagement Erhebliches geschaffen worden", lobte Scheid die Vereinsinitiativen und vor allem den Vorstand. Es sei „sehr leicht gefallen, im Rahmen der Möglichkeiten des Dorferneuerungsprogramms zu helfen bei einem Projekt, das für das Innenleben des historischen Ortskerns wichtig ist", so Scheid. (KL)

Quelle: Bonner Rundschau, 1.11.2006