Müller, Adolph


Adolf Müller ("decke Mülle") (1830 - 1915)



  • Reicher Rheinbreitbacher Weinhändler, Winzer und Lohgerber
  • Ab 1867 Mitglied der Rheinbreitbacher Brandwache 
  • Um 1868 früherer Besitzer des Anwesens des heutigen Rheinbreitbacher Heimatmuseums 
  • 1876 Ortschulvorstandsmitglied

Adolph Müller 1894 wieder zum Beigeordneten gewählt
Quelle: HVZ 8.11.1894

  • Gehörte trinkend zu Honnef "Und mir fünf Flaschen Wein und ein Glas"
  • Danach brachte ihn der Droschkenkutscher heim und rief wohl manches Mal "Frau Mülle, ich brängen üch ühe Sau; soll ich se füe de Düe läje?" Sein Frau hieß Ida, geb. Pesch.
Quelle u. a.: Franz Josef Schneider: Ufer und Strom, Bad Honnef - Rhöndorf 1970, S. 59, 60


Quelle: HVZ 5.11.1915






Familiendaten:
Beruf: Weinbau, Weingutbesitzer, Weingroßhändler, Gerberei 
Konfession: röm. kath. geboren: 1830 
Einsegnung: 21.5.1843 Rheinbreitbach, Kirche: St Maria Magdalena 
Gestorben: 5.11.1915 Rheinbreitbach, begraben: 8.11.1915 Rheinbreitbach, gestorben 85 jährig
Vater: Peter Joseph Müller [... - 10.4.1878 (1 Kind)] 
Mutter: Mechthild Berg [20.2.1790 - 20.12.1879 (1 Kind)] 

1. Ehe mit Catharina Stolze, oo nicht in Rheinbreitbach  [1831 - 23.08.1858 (3 Kinder)] 
Kinder: Peter Joseph Müller [01.09.1855 - 20.10.1900] 
             Heinrich Hubert + Müller [14.12.1856 - 30.09.1857] 
             Anna Maria Gertrud Müller [06.07.1858] 

2. Ehe mit oo 8.5.1860, Ida Pesch [1833 - 10.4.1916 (3 Kinder)] 
Kinder: Agnes Müller [5.3.1861 - 29.11.1889] 
             Maria Mathilde Hubertina Müller [25.2.1862] 
             Jakob Müller [17.1.1865 - 6.5.1886] 
Goldhochzeit gefeiert am 8.5.1910

Anmerkungen: 
Aus Honnef ?, 

Wohnort: Rheinbreitbach, Hauptstr. 29, ehemaliger Eigentümer
Viele Ehrenämter in der Gemeinde und im Kreis 
Ab 1867 Brandwache Rheinbreitbach
1876 Mitglied im Ortschulvorstand
Beigeordneter in Unkel 

Quellen: 
Familienforscher Hartmut Hölzer
Nicht in * Rheinbreitbach Taufbuch Pfarre, Rheinbreitbach
Aufstellung Kommunion 1843/281, 
+ Rheinbreitbach KbN 998 1915/21

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Welche Erinnerungen, Informationen haben Sie an die Heimatgeschichte Rheinbreitbachs? Hier können Sie diese schildern.