Zum Marienberg und andere


Gastliches Rheinbreitbach


"In dem alten weinfröhlichen Dorfe gibt es gute Gasthäuser und Restaurationen, in denen man bestens aufgehoben ist."
Quelle: Saget: Bad Honnef - das deutsche Nizza in Rheinlands Paradies, 1911, 75



Auf Staffels

  • Nr. 1: Pension Gater 

  • Inhaber:
    • Ww. Gater (1937)
    • Maria Gater (1959)

Ehemalige Pension Gater
Foto: Dankward Heinrich

Eifelblick

  • Nr. 19, Landhaus Hahn 


Gebrüder-Grimm-Straße

Die Gebrüder-Grimm-Straße war einst einer der breitesten Wege in Rheinbreitbach, da er als Zufahrtsstraße für die höher gelegenen großbürgerlichen Villen diente. Zwei Kutschen mussten sich in der Straße begegnen können.
Quelle: Hermann Neunkirchen

  • Nr. 13 Gästehaus Garni Agnes

  • Inhaber: Berty Agnes (1961)

Ehemaliges Gästehaus Garni Agnes
Foto: Dankward Heinrich

Hauptstraße


  • Nr. ?: 
  • Gasthof und Pension Toni Klein

      • Inhaber: Toni Klein (1959)


    Neuwieder Straße

    • Nr. 1b, Haus Hillebrand 

    • Inhaber: Udo Hillebrand (2010)

    Schulstraße

    • Nr. 2: Haus Stephan - Haus Elisabeth - Burghotel Ad Sion

    • Inhaber: Karsten und Katrin Rechmann (2010)

    Unter den Birken

    • Nr. 21: Das kleine Gästehaus (Birgit Sutter 2010)



    Straße unbekannt

    • Pension Haus Truma

    • Inhaber: Mathilde Profitlich (1959)

    • Weinstube Im Weinstübl

    • Inhaber: Theo Schneider (1955)


    Wankelmut
    Wilhelm Busch

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen

    Welche Erinnerungen, Informationen haben Sie an die Heimatgeschichte Rheinbreitbachs? Hier können Sie diese schildern.