Rheinbreitbach vor 1000 Jahren


Rheinbreitbach vor 1000 Jahren

Quelle: Westhofen-Chronik


Vor 1000 Jahren war Rheinbreitbach in zwei Teile geteilt, in der Mitte hindurch floss der breite Bach ohne eingezäunt, eine Kirche hatten sie nicht, dafür 2 Kapellen. Die Leonardus Kapelle und eine Kapelle an der Waldportz, in dem Garten auf dem großen Herrengut. 

Vor der alten Stammburg stand das Magdalena Heiligenhäuschen, welches dann später zur Kirche umgebaut ist geworden.

Rheinbreitbach gehörte nach Unkel in die Pfarrei und dort wurde auch begraben. Die Wege waren schlecht. Kutschen hatten sie nicht und in der Ebach war noch alles Wald bis weit in das 19. Jahrhundert hinein. 


Da soll es schon vorgekommen sein, dass sie ihre Toten länger liegen haben müssen lassen, bis ein Weg hindurch gemacht war, weil Wasser und Eis sie hinderten.







Keine Kommentare:

Kommentar posten

Welche Erinnerungen, Informationen haben Sie an die Heimatgeschichte Rheinbreitbachs? Hier können Sie diese schildern.